Buchverfilmung ♥

Shades of Grey - Der Film

Das heute ist auch bei mir eine "Premiere" :D Ich muss euch einfach erzählen, wie ich die Buchverfilmung von "Shades of Grey" empfunden habe -ich war gestern im Kino. Ich habe mich schon auf viele Filme gefreut, aber Shades of Grey war sicherlich der Film, auf den ich am Längsten gewartet habe. Ich bin also gestern beinahe hüpfend ins Kino gehuscht -vor lauter Vorfreude. Trotzdem immer die Negativschlagzeilen im Hinterkopf. Ich ließ es also einfach auf mich zukommen und was soll ich sagen? Das war -für mich- die gelungenste Buchverfilmung, die es je gegeben hat. (Ich sage nicht: Es war der beste Film, den es je gegeben hat. ) Die Produzenten haben sich 1:1 an die Vorgaben und die Vorlage des Buchs gehalten. 

Abänderungen, die in vielen Buchverfilmungen an der Tagesordnung sind, gab es hier überhaupt nicht. Szenen, die ich vermisst habe? Nö! Es war alles dabei, von vorne bis hinten. Rundherum perfekt. Die Schauspieler -trotz so vieler schlechter Kritiken vor dem Film- haben perfekt miteinander harmoniert. Dakota hat Ana Steele hervorragend gespielt, genauso wie Jamie Christian Grey. Die Sexszenen wurden so eingearbeitet, dass man sich überhaupt nicht bedrängt oder peinlich berührt fühlte. An sich ging es hauptsächlich um die Love-Story zwischen Ana und Christian und natürlich um seine Vergangenheit, die für mich die Bücher ausmacht. Aber dazu habe ich meine Meinung ja schon in der Rezension geäußert. 

Keine Angst: Ich werde in Zukunft natürlich keine Buchverfilmungen rezensieren, aber das wollte ich einfach loswerden. :D

Liebste Grüße,
Kim. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen