Marie Lu ♥

Legend - Berstende Sterne  


Deutsche Ausgabe
Erschienen im Jahre 2014
Autorin: Marie Lu
448 Seiten
Verlag: Loewe Verlag
Kindle Edition: 14,99 €
Gebundene Ausgabe: 17,95 €






Offizielle Inhaltsangabe

Machen sie ihre Drohungen wahr, wird das zahllose unschuldige Menschen das Leben kosten. Und das könnten wir verhindern, indem wir ein einziges Leben aufs Spiel setzen.

Day und June haben so viel geopfert für die Republik und füreinander. Nun scheint das Land endlich vor einem Neubeginn zu stehen. June arbeitet mit dem Elektor und führenden Politikern zusammen, während Day einen hohen Rang beim Militär bekleidet. Keiner der beiden hätte die Umstände vorhersehen können, unter denen sie wieder zusammenfinden. Gerade als ein Friedensabkommen unmittelbar bevorsteht, drohen Anschuldigungen einen erneuten Krieg heraufzubeschwören. Um das Leben tausender Menschen zu retten, soll June nun Day darum bitten, das zu opfern, was ihm am meisten bedeutet ...



Rezension und ----Spoiler----

Das große Finale. Ich habe das Buch mit Begeisterung gelesen. Verschlungen trifft es wohl eher. Als June und Day den Krieg endlich überstehen, wird Day angeschossen. Erst die Sorge um Day wegen seines drohenden Todes und dann DAS! Ich bin wahnsinnig geworden. Natürlich ging ich davon aus, dass Day sterben würde. Er wurde mehrmals getroffen. Und das war einfach so packend und traurig, dass ich das Ende leider viel zu schnell verschlungen habe. Ich muss allerdings zugeben, dass ich noch NIE während des Lesens so unglaublich viel weinen musste, wie in diesem Buch.
Day überlebt den Anschlag und wird operiert, wodurch er ins Koma fällt und einer Amnesie unterliegt. June verlässt Day. Entscheidet sich dafür, ihn ohne die Erinnerung an sie weiterleben zu lassen. Ihn vergessen zu lassen, dass sie es war, die seine Eltern umgebracht hatte. Oh mein Gott. Ich war schockiert und gerührt und traurig und... alles gleichzeitig. Ich konnte June so gut verstehen. Sie war so selbstlos. Und als Day mit seinem Bruder die Republik verlässt, dachte ich wirklich: Das wars jetzt. Das Buch ist zu Ende. Aber Marie Lu überraschte uns mal wieder mit einem Treffen, als Day und Eden die Republik besuchten. Und tada: Sie treffen sich wieder und Day erkennt irgendetwas in ihr wieder.


Ich war glücklich und traurig zugleich. Glücklich, weil Day und June sich endlich wiederfanden. Traurig, weil mal wieder eine tolle Trilogie zu Ende geht. Ich muss wirklich sagen, dass ich es selten erlebt habe, einer Trilogie noch nach Wochen nachzutrauern. Ich denke wirklich heute noch viel an Day und June. Marie Lu hat es einfach geschafft, mich vollends zu begeistern, mich zu fesseln und mich zu berühren. Ich habe selten so tolle Bücher und so tolle Charaktere erlebt, die es innerhalb kürzester Zeit schaffen, mein eigenes Ich zu vergessen und mich in sie hineinversetzen zu können. Marie Lu hat jede Entscheidung - so unwichtig sie auch war- erklärt und aus Sicht der Protagonisten dargelegt. Man konnte immer verstehen, wie Day und June sich fühlten, wieso sie handelten, wie sie eben handelten. Wirklich klasse. Ich wünsche Day und June alles Glück der Welt. Danke Marie Lu für eine so beeindruckende, tiefgründige Geschichte, die uns alle im Herzen berührt hat!



Fazit

... und bis ins Unendliche!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen